Andy Palacio And The Garifuna Collective
Wátina

Ein Meisterwerk der Garifuna-Musik

Garifuna – ein klangvoller Name für das afro-karibische Volk von Belize und seine Musik. Jahrhunderte haben sich die schwarzen Mischlinge des kleinen, erst seit 1981 unabhängigen Staates zwischen Mexiko und Honduras gegen das koloniale System zur Wehr gesetzt. Heute heißt ihre nationale Ikone Andy Palacio, und er tritt nun mit einem der bezwingendsten Alben moderner afro-karibischer Musik in Erscheinung. In einer Hütte am Meeresufer entstanden relaxte Songs, in denen sich die aufgeraut-beseelte und melancholische Stimme mit swingenden Offbeats der E-Gitarre, anheizenden Perkussions-Spuren und naturbelassenen Trommeleinschüben paart.

Wohlplatzierte Bläsersätze, ruhige Akustikbegleitung, bewegende Chöre mit ein wenig Gospel-Flair und Reggae-Anklänge, eingefangen von einer generationenübergreifenden Gruppe. Zugleich sind die Texte ein Manifest der Garifuna-Moderne, rufen zur Bewahrung der Sprache und Kultur auf, bitten um Stärke beim Weg seines Volkes in die Zukunft. Mit Wátina etabliert Andy Palacio Belize endgültig auf der Weltmusik-Karte. und verhilft einer einmaligen und bedrohten Kultur dazu, ihren Platz im 21.Jahrhundert zu finden. Eine kraftvolle Saga des Exils, der Sehnsucht, der Hoffnung und des Selbstbewusstseins.

Tracks:
1. Wátina (I Called Out) 4’44″
2. Weyu Lárigi Weyu (Day By Day) 4’24″
3. Miami 3’29″
4. Baba (Father) 4’03″
5. Lidan Aban (Together) 4’46″
6. Gagánbadiba (Take Advice) 4’17″
7. Beiba (Go Away) 4’07″
8. Sin Precio (Worthless) 3’17″
9. Yagane (My Canoe) 2’26″
10. Águyuba Nidúheñu (My People Have Moved On) 5’17″
11. Ayó Da (Goodbye My Dear) 3’31″
12. Ámuyengü (In Times To Come) 5’28″

Orientierungshilfe

Wátina

Ein Meisterwerk der Garifuna-Musik

Garifuna – ein klangvoller Name für das afro-karibische Volk von Belize und seine Musik. Jahrhunderte haben sich die schwarzen Mischlinge des kleinen, erst seit 1981 unabhängigen Staates zwischen Mexiko und Honduras gegen das koloniale System zur Wehr gesetzt. Heute heißt ihre nationale Ikone Andy Palacio, und er tritt nun mit einem der bezwingendsten Alben moderner afro-karibischer Musik in Erscheinung. In einer Hütte am Meeresufer entstanden relaxte Songs, in denen sich die aufgeraut-beseelte und melancholische Stimme mit swingenden Offbeats der E-Gitarre, anheizenden Perkussions-Spuren und naturbelassenen Trommeleinschüben paart.

Wohlplatzierte Bläsersätze, ruhige Akustikbegleitung, bewegende Chöre mit ein wenig Gospel-Flair und Reggae-Anklänge, eingefangen von einer generationenübergreifenden Gruppe. Zugleich sind die Texte ein Manifest der Garifuna-Moderne, rufen zur Bewahrung der Sprache und Kultur auf, bitten um Stärke beim Weg seines Volkes in die Zukunft. Mit Wátina etabliert Andy Palacio Belize endgültig auf der Weltmusik-Karte. und verhilft einer einmaligen und bedrohten Kultur dazu, ihren Platz im 21.Jahrhundert zu finden. Eine kraftvolle Saga des Exils, der Sehnsucht, der Hoffnung und des Selbstbewusstseins.

Tracks:
1. Wátina (I Called Out) 4’44″
2. Weyu Lárigi Weyu (Day By Day) 4’24″
3. Miami 3’29″
4. Baba (Father) 4’03″
5. Lidan Aban (Together) 4’46″
6. Gagánbadiba (Take Advice) 4’17″
7. Beiba (Go Away) 4’07″
8. Sin Precio (Worthless) 3’17″
9. Yagane (My Canoe) 2’26″
10. Águyuba Nidúheñu (My People Have Moved On) 5’17″
11. Ayó Da (Goodbye My Dear) 3’31″
12. Ámuyengü (In Times To Come) 5’28″

Textdatum: 2007-02-23  
Textrechte:
© Exil  
Vertrieb: indigo
Ident-Code: 87/1589/1


Orientierungshilfe

Translation

INTO ENGLISH (using Google translator)

Artikelnavigation

Bitte beachten Sie die folgenden Hinweise zum Urheberrecht

Alle Artikel unserer Webseiten sind durch das Urheberrecht geschützt. Das Kopieren und Verbreiten unserer Artikel bedarf in jedem Fall unsere ausdrückliche Zustimmung. Bei fremden Artikeln bedarf es in jedem Fall der Zustimmung des jeweiligen Rechteinhabers.

Ist als Textquelle nicht "Global Music Magazine" angegeben, handelt es sich um einen externen Artikel. Für den Inhalt dieser auf diese Weise gekennzeichneten Artikel sind die jeweils genannten Autoren bzw. Quellen verantwortlich. Die Inhalte der Artikel spiegeln nicht zwangsläufig die Meinung der Redaktion wieder. Achten Sie also unbedingt auf die angebene Textquelle.

Das Vorgenannte gilt entsprechend auch für Abbildungen und Fotos.

Weitere Hinweise zu diesen Themen finden Sie in unserem Impressum.